NameVigor "Victorius" Lagonn
ProfessionMacos-Ritter, Champion des Chaos
TitelVerräter am Volke Valariots, Überläufer zu den Schatten von Crombor
RasseMensch
geborenunbekannt
HerkunftCrombor
Wohnortunbekannt, zuletzt gesehen in Derdûwath

Botschaft: schepel (at) freenet.de
Dieser Charakter wird gespielt von: Florian


Katharina Zuru: Wißt ihr, warum wir ihn geholt haben?
Sir William: Weil ihr diesen Krieg nicht ohne einen valarischen Befehlshaber gewinnen könnt?


OD TOL V IL ZAR ODO
Z PAGE IA-IDON OD MICALZO
LAP EMNA, Z TRIAN SONF
HUT XIQUAL EACHT
HUT XIQUAL ASHARA
HUT XIQUAL CHOYOFAQUE
IAH! KHORN
IAH! TZEENTCH
IAH! SLAANESH
IAH! NURGLE
BENATIR! CHARACHAU! DEDOSI!
HUT XIQUAL UDINBAK


Und aus den Tiefen erheben sich die
die kraftvoll und mächtig sind um wieder
über alles und jeden zu herrschen.
Es entstehe Dunkelheit
es entstehe Feuer
es entstehe die Arbeit des Chaos
Großer Khorne
Großer Tzeentch
Großer Slaanesh
Großer Nurgle
Kommet hervor!
Es entsteht das Chaos.



Bevor die Macos-Ritter vor vielen 100 Jahren vom Chaos verführt wurden, waren sie einst Streiter für etwas gutes! Doch darüber gibt es keine genaueren Aufzeichnungen. Für Valariot sind die Macos-Ritter, welche unter den Anführern der Chaoshorden den höchsten Titel bekleiden, die Verkörperung all Ihrer Alpträume und Ängste. Solch ein Macos-Ritter ist Vigor Lagonn.

11 ndS begenet Vigor Lagonn nach eigener Aussage in der berühmten Schlacht im Heldental? dem Menschengott Sigmar. Nach vielerlei Meinungen ob aus Gründen der Verdrängung oder des Willen Sigmars, erlitt Vigor einer Amnesie die es ihm nur noch bruchstückartig möglich machte sich an seine alte Vergangenheit zu erinnern. Er entsagt den Schatten seine Dienste und schwört Herzog Guvar die ewige Treue.

"Ich wollte wirklich sterben, denn ich konnte mein Dasein nicht mehr ertragen. Doch dann fühlte ich eine Wärme, die ich tief in meinem Inneren glaubte schon einmal gespürt zu haben. Und ich sah Licht. Zum erstenmal gab es in meinem Leben dieses überwältigende, ruhige und gütige Gefühl. Und dann schrie ich ihm nach.......ich schrie nach Vergebung, ich schrie nach einer zweiten Chance, ich schrie zu Sigmar."

Auch in den Diensten der Schattenstürmer erwieß sich seine strategischen Fähigkeiten als einzigartig. Viele Schlachten wurden unter seinem Kommando gegen die Feinde Valariots errungen, so daß er auch hier zu einem hochdekorierten Helden heranwuchs. Titel wie Champion und 1. Ritter der Seemark, Träger des Semper Fidelis Ordens und zu guter letzt den Beinamen Vigor "Victorius" Lagonn machten ihn Legendär, doch erhielt er nie das volle Vertrauen der Schattenstürmer, so daß sein Generaltitel unter den Valaren als "selbstverliehen" galt.

Fast gleichzeitig mit dem Tod seines Mentors und Freundes Guvar, holten die dunklen Erinnerungen Vigor ein. In Vigor begannen die Enttäuschungen und Ängste umzuschlagen in Hass und Rachegefühle. Vigor fühlte sich von den Schattenstürmern verraten und von vielen Freunden im Stich gelassen. Für den Tod von Guvar und die Entführung von Guvars Sohn Simon machte er die Krone verantwortlich. Zu letzt verlor Vigor seine erste Schlacht in Maranos äußerst verlustreich, so daß er von diesem Tage an davon überzeugt war Sigmar hätte ihn verlassen. 38 n.d.S verriet Vigor die Schattenstürmer und kehrte zurück zu den Schatten.

Auch bei den Schatten wird er als Vigor "Victorius" bezeichnet. Doch gibt es in dem unatürlich langem Leben des Schlächters von Maranos einige Namen die seine Fähigkeiten beschreiben. Sicher ist, daß die Schattenstürmer einen großen Kriegsherrn verloren und einen schweren Gegner bekommen haben.

zurück

Bearbeiten - Historie - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 07.10.2007 20:39 Uhr