Andere Götter

Die Verehrung Sigmars ist in Valariot gesetzlich vorgeschrieben. Dennoch ist Valariot kein monotheistisches Land. Die Vorstellung von "Ordnung und Chaos" ist untrennbar verbunden mit dem Gedanken, daß es viele Gottheiten gibt. Manche werden in Valariot als lokale oder persönliche Gottheiten verehrt. Andere Völker wie z.B. Zwerge haben eigene Götter. Wieder andere Gottheiten werden nicht verehrt, sondern gefürchtet, und ihr Name wird nur mit Schrecken geflüstert...

Götter aus dem Mutterland

Eine Reihe von Gottheiten gehören zu einem Pantheon, den die Kolonisten des Imperiums aus der Alten Welt nach Caldor mitbrachten. Im heutigen Valariot finden die meisten von ihnen allerdings kaum noch Beachtung.

  • Manann, Gott der Meere
  • Morr, Herr des Totenreiches
  • Myrmidia, Kriegsgöttin
  • Ranald, Gott der Diebe und Glücksritter
  • Shallya, Göttin der Heilung und der Barmherzigkeit
  • Taal, Gott der Wildnis und der Natur
  • Ulric, Gott der Schlachten, der Wölfe und des Winters
  • Verena, Göttin der Gerechtigkeit und des Lernens
  • Rhya, Mutter Erde

Lokale Götter

zurück

Bearbeiten - Historie - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 29.03.2008 14:27 Uhr