Black Bull Down

Leaving Noone Behind

















Schattenstürmer Abendcon am 15.10.04 bei Hamburg

DIESES SPIEL IST BEREITS VORBEI


Rufus war verzweifelt. Die Angriffe der Orks waren hier in den vergessenen Tälern Kargaths mit letzten Kräften abgeschlagen worden. Herzog Guvars Schattenstümer und Legat Wismerhills Kargathianer hatten auf dem Orkischen Friedhof die letzte Welle der Feinde Seite an Seite niedergerungen. Doch zu was für einem Preis?

Das Lazarett-Zelt quoll über vor Verwundeten und Sterbenden. Garren war gefallen, ebenso Soldat Gotthardt und der Koch Feng Shui. Und viele andere wären ihnen in Gajas Schoß gefolgt, hätten nicht Lûthien und all die anderen Heiler wahre Wunder vollbracht.

Doch obwohl schwer erschöpft, fand Rufus keine Ruhe. Prinz William war fort. Voller Wut war der tapfere Prinz in die Orkischen Reihen gestürzt. Sein Schwert war wie eine Sense in die Reihen der Orken gefahren. Er hatte die Feinde in die Flucht geschlagen ... und war ihnen sofort in den Wald gefolgt.

Das war jetzt zwei Stundengläser her. Herzog Guvar, Pear Palle, Thorwald und einige andere waren inzwischen aufgebrochen den Prinzen von Karanda zu suchen. Doch auch von ihnen fehlte zur Stunde jedes Zeichen.

Angespannt blickte Rufus auf den blutverschmierten Panzerhandschuh des Prinzen. Legat Wismerhill hatte ihm zu einer magischen Suche geraten. Diese würde Rufus nun versuchen. Möge Gaja ihm die Gnade und Kraft dazu schenken. Er musste den Prinzen finden ...

zurück

Bearbeiten - Historie - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 01.09.2006 16:21 Uhr